Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Immobilien So finanziert der Staat Ihr neues Zuhause

Die Immobilienpreise steigen. Wenn Häuslebauer und Eigentümer die Förderungen von Staat, Ländern und Kommunen mitnehmen, können sie schnell mehrere zehntausend Euro sparen. Wie der Fiskus Haus und Hof finanziert.
29.11.2012 - 15:46 Uhr
Dach über dem Kopf: Der Fiskus greift Bauherren unter die Arme. Quelle: dapd

Dach über dem Kopf: Der Fiskus greift Bauherren unter die Arme.

(Foto: dapd)

Der Immobilienboom geht weiter. Verschiedene Marktdaten zeigen, dass das zumindest mittelfristig so bleiben könnte. Die Zahl an Baugenehmigungen steigt. Seit 2010 gibt es diesen positiven Trend - in den ersten neun Monaten erhöhte sich laut statistischem Bundesamt die Zahl um 6,2 Prozent auf 178.100. Auch die Angebotspreise steigen - innerhalb nur eines Jahres bei Wohnungen zwischen sieben und acht Prozent, meldete Deutschlands größtes Immobilienportal Immobilienscout24. Die Mieten stiegen im gleichen Zeitraum um rund drei Prozent.

Die steigenden Preise stellen für viele Bauherren kein Problem dar, weil die Zinsen sinken. Aktuell kostet Baugeld mit einer Zinsbindung von zehn Jahren laut FMH-Finanzberatung nur 2,55 Prozent. Das sind knapp 0,8 Prozentpunkte weniger als noch Anfang des Jahres. "Für die meisten Eigennutzer ist die monatliche Belastung für einen Kauf oder Bau entscheidend, daher ist die Nachfrage nach Immobilien derzeit ungebrochen hoch", sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender des Baugeldvermittlers Interhyp.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%