Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Investoren schlagen zu Rücke vor bis zur Schlossallee!

Das Immobilien-Monopoly geht in die nächste Runde: Banken, Versicherer, Fonds und vermögende Familien mischen den Markt auf. Wo die Immobilien-Profis kaufen - und wo Mieten und Kaufpreise weiter steigen werden.
15.01.2013 - 14:02 Uhr

Immobilien-Boom ungebremst: Aber wo?

Düsseldorf Wenn in Berlin-Kreuzberg eine Wohnung vermietet wird, dann stehen die Interessenten Schlange. Auf eine Wohnungsanzeige kommen im Durchschnitt mehr als 14 Bewerber. Das sind gut 50 Prozent mehr als noch vor drei Jahren. Dabei ist Berlin nicht mal rekordverdächtig. In München ist die Wohnungsnot seit Jahren groß – und sie verschärft sich immer mehr. Im Stadtteil Obergiesing melden sich im Schnitt 38 Bewerber auf ein Inserat. Hier beträgt die Steigerungsrate rund 350 Prozent.

Diese nüchternen Zahlen, die das Internetportal Immobilienscout 24 berechnet, lassen sich ganz einfach übersetzen: Die Nachfrage in den Metropolen wächst, das Angebot nicht. Das hat Folgen für den gesamten Immobilienmarkt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%