Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Alle Viertel im Überblick Die besten Lagen von Hamburg

Der Immobilienmarkt in Hamburg boomt. Trotz hoher Preissteigerungen in der Vergangenheit haben einige Lagen der Hansestadt für Käufer aber noch Potenzial. Welche zeigen die Portraits von allen Hamburger Quartieren.
Kommentieren
Marathon mit Hafenblick: Hamburg bietet Lebensqualität und interessante Jobs. Der Immobilienkauf kann lohnen. Quelle: dapd

Marathon mit Hafenblick: Hamburg bietet Lebensqualität und interessante Jobs. Der Immobilienkauf kann lohnen.

(Foto: dapd)

Hamburg ist wieder angesagt. Viel Wasser, angesagte Gastronomie und eine interessante Kulturszene locken in die Hansestadt, die zunehmend auch gut dotierte Jobs zu bieten hat. Die Preise in Hamburg sind mittlerweile aber gesalzen, bessere Lagen sind nicht viel günstiger als in München oder Frankfurt. Im Schnitt verlangen Anbieter für Bestandswohnungen laut Immobilienscout 24: 2.339 Euro pro Quadratmeter und Neubauobjekte 3.354 Euro pro Quadratmeter. Mieter müssen im Schnitt knapp elf Euro pro Quadratmeter zahlen.

In den vergangenen vier Jahren stiegen die Preise laut Immobilienpreisindex IMX nennenswert an - und das vom hohem Niveau ausgehend. Häuser aus dem Bestand verteuerten sich für Käufer um rund sieben Prozent, Neubauten um rund drei Prozent. In Frankfurt waren vor allem der Kauf von Eigentumswohnungen lukrativ. Bestandsobjekte verteuerten sich seit 2007 um 19 Prozent, Neubauten um 12 Prozent.

Hohe Wertsteigerungen in der Zukunft vor allem in den Stadtteilen Eimsbüttel und Winterhude zu erwarten. Welche Viertel im Preis steigen, lässt sich häufig an einigen Indikatoren erkennen. Erfahrungsgemäß steigt zuerst die Nachfrage nach Mietobjekten und dann die Mieten. Im Schnitt liegen sowohl Miete als auch Kaufpreise über dem Marktschnitt. Und Kaufobjekte sind schon jetzt überdurchschnittlich gefragt. Für das Handelsblatt ermittelte Immobilienscout 24 solche Quartiere in Hamburg, die genau diese Kriterien erfüllen.

Startseite

0 Kommentare zu "Alle Viertel im Überblick: Die besten Lagen von Hamburg"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote