Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schweiz Währungshüter sieht Risiken im Immobilienmarkt

Die lockere Geldpolitik der SNB hat zu einem Immobilien-Boom in der Schweiz geführt. Das Ziel der Preisstabilität macht die notwendigen Zinserhöhungen unmöglich.
17.01.2014 - 09:14 Uhr
Thomas Jordan, Präsident des Direktoriums der SNB, sagt: „Am Hypothekar- und Immobilienmarkt entwickeln sich Ungleichgewichte, die ein Risiko für die Finanzstabilität bilden.“ Quelle: Reuters

Thomas Jordan, Präsident des Direktoriums der SNB, sagt: „Am Hypothekar- und Immobilienmarkt entwickeln sich Ungleichgewichte, die ein Risiko für die Finanzstabilität bilden.“

(Foto: Reuters)

Das Ziel der Schweizerischen Nationalbank (SNB), Preisstabilität zu gewähren, erlaubt auf absehbare Zeit keine Zinserhöhungen, um die Ungleichgewichte auf dem Immobilienmarkt zu bekämpfen. Das erklärte Thomas Jordan, Präsident des Direktoriums der SNB, am späten Donnerstag in einer Rede in Zürich.

„Am Hypothekar- und Immobilienmarkt entwickeln sich Ungleichgewichte, die ein Risiko für die Finanzstabilität bilden”, sagte Jordan laut Redetext. „Diesem Risiko könnte grundsätzlich durch höhere Zinsen begegnet werden. Doch lässt das übergeordnete geldpolitische Ziel der Preisstabilität auf absehbare Zeit keinerlei Zinserhöhungen zu.”

Die SNB hatte den Leitzins bereits auf null gesetzt und im September 2011 zudem einen Mindestkurs von 1,20 Franken je Euro eingeführt. Das Versprechen, den Mindestkurs zu verteidigen, wurde von Jordan im Dezember bekräftigt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Schweiz - Währungshüter sieht Risiken im Immobilienmarkt
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%