Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Stadtentwicklung Wie die großen Tech-Konzerne an der Stadt der Zukunft bauen

Im Wettbewerb um die Stadt der Zukunft geht es um Visionen, Kooperationen, einen Multimilliarden-Dollar-Markt – und manchmal auch um Giftmüll.
12.09.2020 - 12:32 Uhr
Das Stadtprojekt SF Shipyard in San Francisco: Abrupter Stopp im Frühjahr 2020 Quelle:  Bosch
USA

Das Stadtprojekt SF Shipyard in San Francisco: Abrupter Stopp im Frühjahr 2020

(Foto:  Bosch)

San Francisco war schon immer eine Goldgräberstadt. Und sie sollte es auch für ein schwäbisches mittelständisches Unternehmen werden: Auf einem alten Werftgelände der US-Navy wollte sich die Robert Bosch GmbH ihren „kalifornischen Traum“ erfüllen. Auf einer Fläche größer als Monaco, zwischen Downtown San Francisco und Flughafen, ist „SF Shipyards“ geplant, ein neuer Stadtteil mit über 12.000 Wohneinheiten, dazu Geschäfte, Restaurants, Büros und Betriebe, und alle miteinander vernetzt. Teile der Technik sollten aus Stuttgart kommen.

Der Bosch-Konzern wurde als Partner von „Five Point“, Tochter von Lennar Urban, einem der größten Bauträger der USA, ausgewählt. Ein weltweites Vorzeigeprojekt sollte entstehen, die digitale Vision vom neuen Wohnen im Epizentrum des Silicon Valleys. Und die Eintrittskarte des Mittelständlers in einen der größten Wachstumsmärkte der IT-Welt: Smart Cities.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%