Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Thailand Warum in Bangkok auf Bauland Plantagen statt Apartments entstehen

Die Coronakrise trifft den Immobilienmarkt von Bangkok hart. Anstatt neuer Hochhäuser mischen sich nun Obst- und Gemüsefelder in das Stadtbild der Megacity.
04.07.2020 - 09:46 Uhr
In den vergangenen Jahren wurden in der Megacity zahlreiche Wolkenkratzer errichtet. Die Krise bremst neue Vorhaben jäh aus. Quelle: 500px/Getty Images
Bangkok

In den vergangenen Jahren wurden in der Megacity zahlreiche Wolkenkratzer errichtet. Die Krise bremst neue Vorhaben jäh aus.

(Foto:𧋴px/Getty Images)

Bangkok Ein Wohnviertel direkt neben Bangkoks Hauptstraße Sukhumvit bietet neuerdings einen ungewohnten Anblick: Zwischen Hochhauskomplexen, einer internationalen Schule und einem Einkaufszentrum findet sich seit ein paar Monaten nun auch ein 24.000 Quadratmeter großer Acker, auf dem Mais, Kürbisse und Chilischoten wachsen. Er gehört dem Immobilienkonzern Sansiri, einer der größten Wohnungsbaugesellschaften Thailands.

Statt auf dem Gelände für Millionenbeträge neue Apartmentblöcke zu errichten, begnügt sich das Unternehmen vorerst mit eher geringen Erträgen: Umgerechnet rund vier Euro pro Korb bezahlen Anwohner hier, wenn sie frische Zutaten selbst ernten wollen.

Das Gemüsefeld in dem Stadtteil Phra Khanong ist nicht der einzige Ort in Thailands Megacity, an dem die Landwirtschaft Einzug gehalten hat: Während noch vor Kurzem vor allem Beton und Stahl das Zentrum der Zehn-Millionen-Einwohner-Metropole prägten, mischen sich nun Bananen-, Mango- und Limettenplantagen in das Stadtbild zwischen die Wolkenkratzer.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Thailand - Warum in Bangkok auf Bauland Plantagen statt Apartments entstehen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%