Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tool der Woche Wie die Italien-Krise Baugeld billig macht

Wegen der Unruhe an den Finanzmärkten kaufen Anleger Bundesanleihen. Deren Rendite sinkt, die Zinsen der Hypothekendarlehen fallen ebenfalls.
01.06.2018 - 18:48 Uhr
Die Zinsen für Hypothekenkredite gehen für kurze Zeit runter. Quelle: dpa
Doppelhäuser in Frankfurt

Die Zinsen für Hypothekenkredite gehen für kurze Zeit runter.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Manche Menschen ärgern sich über entgangene Gewinne mehr als über tatsächliche Verluste. Die Häuslebauer unter ihnen, denen im Moment das richtige Objekt oder das nötige Eigenkapital fehlt, müssen nun tapfer sein. Denn: „Kurzfristig werden die Baufinanzierungszinsen im Marktdurchschnitt etwas nachgeben“, ist Michael Neumann, Vorstand des Baugeldvermittlers Dr. Klein, überzeugt.

Es ist die Regierungskrise in Italien, die Häuslebauern unerwartete Zinsgeschenke macht. Sie lässt Baugeld in Deutschland billiger werden. Noch ist der Zinsrückgang gegenüber der vergangenen Woche erst an der zweiten Stelle hinter dem Komma ablesbar.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Tool der Woche - Wie die Italien-Krise Baugeld billig macht
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%