Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Trendviertel 2017 – Frankfurt Luftige Höhen

Die Frankfurter Skyline wächst in die Höhe. Doch Wohnen in den neu geplanten Türmen dürfte teuer werden. Der Preisanstieg in der Stadt hat sich im vergangenen Jahr beschleunigt. Das nahe Offenbach gilt als Alternative.
Im Licht der untergehenden Sonne heben sich die Hochhäuser der Frankfurter Bankenskyline vor den Bergen des Taunus ab. Quelle: dpa
Skyline Frankfurt

Im Licht der untergehenden Sonne heben sich die Hochhäuser der Frankfurter Bankenskyline vor den Bergen des Taunus ab.

(Foto: dpa)

FrankfurtGallus? Das ist doch eines dieser Viertel, in denen man lieber nicht leben möchte“, hat ihm ein Bekannter gesagt, als er von Georg Weidels Umzugsplänen erfahren hat. Der 32-jährige Softwareentwickler ist erst vor einem Monat in den Bezirk gezogen, der früher wegen seiner Industrie als unbeliebtes Wohngebiet galt. Heute bestimmt ein Mix verschiedenster Nationen das bunte Straßenbild und gibt dem Stadtteil einen besonderen Flair. Das gefällt nicht jedem, andere genießen die besondere Atmosphäre.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Trendviertel 2017 – Frankfurt - Luftige Höhen