ImmobilienWo der Fiskus beim Hauskauf zuschlägt

Die Preise für Immobilien steigen vielerorts rasant. Doch nicht nur der Kaufpreis ist entscheidend, sondern auch die Nebenkosten. Je nach Bundesland gibt es große Unterschiede. Ab Juli gibt es einen neuen Spitzenreiter.

  • 3

    3 Kommentare zu "Immobilien: Wo der Fiskus beim Hauskauf zuschlägt"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • und wenn dann alle Wegelagererkosten für Kauf und Bau bezahlt sind geht es ja weiter: ganz skuril ist, dass die Energieeinsparziele des Staates sobald sie praktisch am Bau umgesetzt sind eine drastisch höhere Grundsteuer als im Altbestand nach sich ziehen!
      Ein moderner Neubau kostet ein Vielfaches an Grundsteuer wie ein Altbau mit ansonsten vergleichbaren Parametern. Diese Auskunft stammt vom Finanzamt Stuttgart-Körperschaften auf Nachfrage ob es denn ein Irrtum sei, dass die neue Wohnung mit identischer Größe/Grundstücksanteil und ca. 40% höherem Marktwert in gleicher Ortslage annähernd 500% höhere Grundsteuer kosten solle. Die Aussage ging noch weiter: wenn das Finanzamt von Dämmungen und Energieeinsparmassnahmen erfahren würde, dann würde auch die Grundsteuer im Bestand für die Eigentümer (indirekt natürlich auch die Mieter) erhöht! Da bleibt nur Staunen und die klammheimliche Frage ob der Uli Höneß nicht doch recht hatte.

    • Maklergebühren mal außen vor, wer zahlt das schon in der Höhe?

      Leider sind auf einen Neubau mal eben noch 19% Mehrwertsteuer fällig. Bevor der ganze Rattenschwanz an Wegelagerern zuschlägt. Also Gebühren auf Steuern , darauf Gebühren aus Steuern usw. usf. …

    • 2 % Notar Gebühren - Notare sind schon auf Erden im Paradies !
      Warum muß der Bürger sich soetwas gefallen lassen ?

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%