Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Trendviertel 2016 – Hamburg Teurer Blick auf die Elbe

In Hamburg werden Stadtviertel attraktiv, die lange vernachlässigt waren. Dort finden Zuzügler bezahlbare Wohnungen. Schwierig wird es am Wasser. Wo die attraktivsten Lagen sind und die Preise am stärksten steigen.
Nur wenige internationale Käufer. Quelle: Imago
Neue Elbphilharmonie im Hamburger Hafen

Nur wenige internationale Käufer.

(Foto: Imago)

Hamburg Der letzte Tropfen Gin floss in der Nacht zum 1. Mai – da standen schon Schuttcontainer vor dem Eingang zu dem eingeschossigen Häuschen. Eingeklemmt zwischen zwei Mehrfamilienhäusern, trotzte das „Blaue Barhaus“ im Hamburger Stadtteil Ottensen lange Zeit dem Wandel vom heruntergekommenen Industrierevier zum Trendviertel. Doch jetzt ist Schluss. Der Eigentümer lässt den charmanten Bau aus der Zeit, als das einstige Dorf Ottensen mit der Stadt Altona zusammenwuchs, abreißen. Grund sind die rasant gestiegenen Mieten, die den Bau von Wohnungen attraktiv machen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen