Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Trendviertel 2019 Bauland statt Acker: Wachstum zwingt Frankfurt zu mehr Kreativität

Die Mainmetropole ist beliebt – um den wachsenden Wohnungsmarkt zu entlasten, will Frankfurt auch mehr landwirtschaftliche Flächen zu Bauland machen.
Schon in diesem Jahr könnte Frankfurt erstmals in der Geschichte die Marke von 750.000 Einwohnern knacken. Quelle: imago/Rüdiger Wölk
Blick auf die Innenstadt von Frankfurt

Schon in diesem Jahr könnte Frankfurt erstmals in der Geschichte die Marke von 750.000 Einwohnern knacken.

(Foto: imago/Rüdiger Wölk)

Frankfurt In der Platensiedlung im Frankfurter Westen soll die Vision vom „Wohnen für alle“ realisiert werden. Die städtische Wohnungsgesellschaft ABG Frankfurt setzt im Stadtteil Ginnheim um, was deutschlandweit gefordert wird: Aufstockung und Nachverdichtung im Bestand.

Die Baustelle unterscheidet sich kaum von einer gewöhnlichen: Bauzaun, Gerüste, Dreck und Kräne stehen zwischen den Wohngebäuden aus den 1950er- und 1960er-Jahren. Das abgetragene Gerippe der einstigen Dachstühle jedoch verrät, dass hier etwas Besonderes geschieht. Wo einst die Satteldächer thronten, hat ein Baukran vorgefertigte, kastenförmige Module auf das Haus gesetzt. Zwei Stockwerke wurden auf die meist dreigeschossigen Häuser aufgesattelt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Finance Briefing

Mehr zu: Trendviertel 2019 - Bauland statt Acker: Wachstum zwingt Frankfurt zu mehr Kreativität

Serviceangebote