Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Trendviertel 2019 Wie Düsseldorf Wohnraum für Mieter mit geringem Einkommen schaffen will

In der Landeshauptstadt zu wohnen ist schick, aber teuer. Mit mehr Sozialwohnungen will die Kommune in bestimmten Gegenden gegensteuern.
3 000 neue Wohnungen sollen in der Stadt pro Jahr entstehen. Quelle: Mapics - stock.adobe.com
Medienhafen Düsseldorf

3 000 neue Wohnungen sollen in der Stadt pro Jahr entstehen.

(Foto: Mapics - stock.adobe.com)

Düsseldorf Eine „sensationelle Nachricht“ sei das, schwärmte Frank Schneider, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD), Ende Mai: „Die Stadt und das Universitätsklinikum schaffen dringend benötigten Wohnraum für ebenso dringend benötigte Krankenhausmitarbeiterinnen und -mitarbeiter.“

Die Sensation: Unter dem Projektnamen „Günstiges Wohnen für Pflegekräfte“ baut die Städtische Wohnungsgesellschaft Düsseldorf (SWD) an der Witzelstraße in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Unikliniken knapp 160 neue Wohnungen für die dort Beschäftigten. Die Hälfte von ihnen ist für Mieter mit geringem Einkommen reserviert: Pro Quadratmeter und je nach Förderanspruch liegen die Kaltmieten zwischen 6,25 und 7,15 Euro pro Monat.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Trendviertel 2019 - Wie Düsseldorf Wohnraum für Mieter mit geringem Einkommen schaffen will