Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Trendviertel 2021

Premium Trendviertel 2021 Aufbruch im nördlichen Ruhrgebiet: Gelsenkirchen und Herne blicken nach vorn

Die Nachbarstädte locken mit günstigen Preisen und vielen Bauvorhaben. Doch es bleiben die alten Probleme: hoher Leerstand, teilweise marode Bausubstanz.
11.06.2021 - 04:00 Uhr
Die Immobilienpreise steigen, liegen im Vergleich zu anderen Großstädten aber noch auf einem sehr geringen Niveau. Quelle: picture alliance / blickwinkel/S. Ziese
Gelsenkirchen am Abend

Die Immobilienpreise steigen, liegen im Vergleich zu anderen Großstädten aber noch auf einem sehr geringen Niveau.

(Foto: picture alliance / blickwinkel/S. Ziese)

Gelsenkirchen, Herne Bagger heben Erdlöcher aus, Bauarbeiter mischen Zement an, Lkw laden Steine ab – eine gewöhnliche Baustelle im Ruhrgebiet, die doch für so viel mehr steht. „Wir sehen hier den Beweis dafür, dass die Menschen wieder an Herne glauben“, erklärt Oberbürgermeister Frank Dudda.

Der Sozialdemokrat, der seit 2015 die Geschicke der Stadt lenkt, skizziert mit der Hand die 22 geplanten freistehenden Einfamilienhäuser in die Luft. „Vor ein paar Tagen haben wir hier einen Rekordverkaufspreis erzielt. Ein Käufer hat für eines der Grundstücke einen vierstelligen Quadratmeterpreis bezahlt. Hier in Herne“, erklärt Dudda sichtlich stolz und blickt noch einmal auf die platt gewalzte Fläche vor ihm, auf der das Wohnquartier „Schaeferstraße/Am Stadtgarten“ entstehen soll.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Trendviertel 2021 - Aufbruch im nördlichen Ruhrgebiet: Gelsenkirchen und Herne blicken nach vorn
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%