Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Trotz Brexit Investoren aus Fernost befeuern Londoner Immobilien-Boom

Trotz Brexit ist die globale Nachfrage nach Londoner Bürogebäuden sehr hoch. Vor allem Anleger aus Asien und dem nahen Osten greifen zu.
Trotz des bevorstehenden Brexit sind internationale Investoren weiterhin an Immobilien in London interessiert. Quelle: AP
Strahlende Aussichten in London

Trotz des bevorstehenden Brexit sind internationale Investoren weiterhin an Immobilien in London interessiert.

(Foto: AP)

London Sein Vermögen hat Lee Man Tat mit Austernsauce gemacht, der 88-Jährige ist einer der reichsten Männer Hongkongs. Doch er interessiert sich nicht nur für asiatische Küche, sondern auch für Immobilien. Vergangenen Sommer machte der Multimilliardär Schlagzeilen in Großbritannien, als seine Firma Lee Kum Kee Health Products 1,3 Milliarden Pfund für den Walkie-Talkie-Wolkenkratzer in London hinlegte. Der Kaufpreis setzte einen neuen Rekord in der britischen Hauptstadt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Trotz Brexit - Investoren aus Fernost befeuern Londoner Immobilien-Boom

Serviceangebote