Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Umfrage unter Investoren Deutschland ist beliebtester Immobilienmarkt Europas

Deutschland hat Großbritannien vom Thron gestoßen und ist nun laut einer aktuellen Studie der attraktivste Immobilienmarkt Europas. Die beliebteste Stadt unter Investoren bleibt allerdings britisch.
14.03.2013 Update: 14.03.2013 - 13:22 Uhr
Häuser mit Eigentums-Luxuswohnungen am Volkspark Friedrichshain in Berlin. Deutschland ist laut einer Umfrage der gefragteste Immobilienmarkt. Quelle: dpa

Häuser mit Eigentums-Luxuswohnungen am Volkspark Friedrichshain in Berlin. Deutschland ist laut einer Umfrage der gefragteste Immobilienmarkt.

(Foto: dpa)

London Deutschland hat Großbritannien als attraktivsten Immobilienmarkt Europas überholt. Nach einer von der Beratungsfirma CBRE veröffentlichten Umfrage unter 362 Investoren nannten 35 Prozent den deutschen Markt für den reizvollsten. Großbritannien kam dagegen nur auf 24 Prozent. Der Immobilienboom spiegelt sich auch in den Baugenehmigungen für neue Wohnungen wider. Diese stiegen 2012 das dritte Jahr in Folge, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. Eine Ende des Aufwärtstrends ist nicht in Sicht, sagen Experten.

„Deutschland ist Europas Wachstumsmotor Nummer eins mit Rekordbeschäftigung und steigenden Realeinkommen“, sagte André Adami vom Marktforscher BulwienGesa AG. „Das ermutigt viele Deutsche, Eigentum zu bilden.“ Investoren wie Pensionskassen, Versicherungen und Fonds locke dagegen die Aussicht auf eine ordentliche Rendite, die sie in anderen Anlageklassen in dieser Höhe entweder nicht bekämen oder dafür größere Risiken eingehen müssten. „Deshalb dürfte sich der Immobilienboom in den nächsten zwei, drei Jahren fortsetzen - zumal Baugeld günstig bleiben dürfte“, sagte Adami.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%