Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Urteil des Oberlandesgerichts Karlsruhe Vermieter darf nicht einfach Türschlösser austauschen

Stellen Mieter die Mietzahlungen ein, darf der Vermieter wegen des ihm gesetzlich zustehenden Vermieterpfandrechts den Mieter zwar daran hindern, die in die Wohnung eingebrachten Gegenstände zu entfernen.

Das Oberlandesgericht Karlsruhe betont allerdings in einer neuen Entscheidung, dass der Vermieter dazu nicht einfach die Türschlösser austauschen darf. Der Vermieter hätte sich zunächst darauf beschränken müssen, einer Entfernung der Gegenstände zu widersprechen. Da er dies nicht tat, sei die ergriffene Maßnahme unverhältnismäßig.

Aktenzeichen OLG Karlsruhe: 10 U 199/03

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%