Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Vom Makler bis zum Mieter Die Gewinner und Verlierer des Immobilienwahnsinns

Der Immobilienboom teilt die Deutschen in Gewinner und Verlierer. Wer profitiert von dem Wahnsinn auf dem Häusermarkt? Und wer hat das Nachsehen? Zwischen Full House und kein Geld, kein Glück – eine Bestandsaufnahme.
Kaum gebaut, schon verkauft. Quelle: IMAGO
Massentermin zur Immobilienbesichtigung

Kaum gebaut, schon verkauft.

(Foto: IMAGO)

Makler: Rekorde, Rekorde, Rekorde

Die Engel & Völkers Gruppe hat im Geschäftsjahr 2015 ihren Markencourtageumsatz um über 100 Millionen Euro gesteigert und erzielt einen erneuten Rekord in der Unternehmensgeschichte“, verkündet das Hamburger Maklerhaus. So sehen Sieger aus. Doch die wenigsten Wohnungsmakler geben sich als Gewinner zu erkennen.

Wer an den guten Geschäften der Makler mitverdienen will, muss Aktien angelsächsischer Gewerbeimmobilienvermittler wie CBRE und JLL kaufen. Nicht anders als Engel & Völkers berichteten beide vor kurzem über Rekordergebnisse, wozu ihr Deutschland-Geschäft gehörig beitrug.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Vom Makler bis zum Mieter - Die Gewinner und Verlierer des Immobilienwahnsinns