Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wohneigentum Keine Preisblase

Die Angst vor der Preisblase geht auch in Deutschland um. Die Bundesbank gibt in ihrem Monatsbericht Entwarnung: Eigentumswohnungen sind nicht überbewertet.
Die Kranhäuser im Rheinauhafen von Köln. Quelle: Unkel
In bester Lage

Die Kranhäuser im Rheinauhafen von Köln.

(Foto: Unkel)

Berlin Die Wahrscheinlichkeit von Immobilienblasen wird in Zeiten von dauerhaft niedrigen Zinsen größer. Doch derzeit sieht die Bundesbank keine Gefahr. „Für Deutschland als Ganzes ist nach wie vor keine substanzielle Überbewertung von Wohneigentum erkennbar“, heißt es im jüngsten Monatsbericht. Allerdings würden Eigentumswohnungen in den Großstädten die stärksten Überbewertungen aufweisen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Wohneigentum - Keine Preisblase