Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wohnungsmarkt Kein Corona-Abschlag – Immobilienpreise steigen trotz Krise weiter

Manche Ökonomen hatten damit gerechnet, dass die Coronakrise die Immobilienpreise bremsen würde. Doch jüngste Zahlen zeigen deutliche Anstiege.
26.08.2020 Update: 26.08.2020 - 14:28 Uhr
Notare und Rechtsanwälte sollen verdächtige Immobilientransaktionen künftig zuverlässig der Anti-Geldwäsche-Einheit melden. Quelle: imago images/Ralph Peters
Immobilien in München

Notare und Rechtsanwälte sollen verdächtige Immobilientransaktionen künftig zuverlässig der Anti-Geldwäsche-Einheit melden.

(Foto: imago images/Ralph Peters)

Wiesbaden Die Coronakrise hat Immobilienkäufern keine Chance auf günstigere Preise verschafft. Im zweiten Quartal stiegen die Preise für Wohnungen und Häuser in Deutschland weiter. Nach einer ersten Schätzung des Statistischen Bundesamt mussten Immobilienkäufer in den vergangenen Monaten 5,6 Prozent mehr als im Vorjahresquartal auf den Tisch legen. Im Vergleich zum ersten Quartal waren Wohnungen und Häuser 1,4 Prozent teurer.

Diese Zahlen sind zwar nur eine Schnellschätzung, die mit einer gewissen Unsicherheit behaftet sei, warnten die Wiesbadener Statistiker. Doch eine große Überraschung sind die Zahlen nicht: Schließlich ging es schon zuletzt immer aufwärts. So hatten die Experten des Statistischen Bundesamtes zu Jahresbeginn ein Anziehen der Immobilienpreise im ersten Quartal von 6,8 Prozent binnen Jahresfrist und von 0,3 Prozent zum Schlussquartal 2019 vermeldet.

Kein Corona-Abschlag

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Wohnungsmarkt - Kein Corona-Abschlag – Immobilienpreise steigen trotz Krise weiter
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%