Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Zu hohe Preise Londoner Immobilien schrecken Käufer ab

Nach dem Boom passiert erst einmal nichts: Der Londoner Immobilienmarkt stagniert. Der Grund dafür sind die hohen Preise. Sie schrecken die Käufer ab. Experten gehen künftig von einer schwächeren Nachfrage aus.
29.08.2014 - 09:36 Uhr
Grauer Himmelüber Londons Finanzviertel „Canary Wharf“: Es „gibt Belege für einen wachsenden Widerstand gegenüber raschen Preissteigerungen im Londoner Markt“, so Experten. Quelle: dpa

Grauer Himmelüber Londons Finanzviertel „Canary Wharf“: Es „gibt Belege für einen wachsenden Widerstand gegenüber raschen Preissteigerungen im Londoner Markt“, so Experten.

(Foto: dpa)

London Der Londoner Immobilienmarkt hat im August den zweiten Monat in Folge stagniert. Die Käufer akzeptieren nicht mehr jede hohe Preisforderung, zumal sie mit steigenden Finanzierungskosten rechnen, wie Hometrack am Freitag berichtet.

Eine Umfrage unter Immobilienmaklern ergab, dass die Immobilienwerte in der britischen Hauptstadt unverändert waren, im Gegensatz zu den starken Anstiegen im Laufe der vergangenen zwölf Monate, die den landesweiten Immobilienpreisen zu einem Rekordniveau verhalfen. In England und Wales legten die Immobilienpreise im August um 0,1 Prozent zu, ebenso wie im Juli. Insbesondere in den Pendlerstädten im Südosten stiegen die Preise.

Es „gibt Belege für einen wachsenden Widerstand gegenüber raschen Preissteigerungen im Londoner Markt“, sagte Richard Donnell, Direktor der Analyse bei Hometrack data Systems in Luton. „Das Gerede über eine Blasenbildung und Warnungen von Seiten der Bank von England haben sich auf die Stimmung ausgewirkt“, erläuterte er.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Zu hohe Preise - Londoner Immobilien schrecken Käufer ab
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%