Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bilanzsaison im Blick Wall Street wieder auf Rekordkurs

Die US-Börsen haben ihre Rekordjagd am Dienstag mit Minischritten wiederaufgenommen. Hoffnung auf gute Unternehmensergebnisse ließ die Anleger vor der ersten heißen Phase der neuen Bilanzsaison zugreifen.
10.10.2017 - 19:55 Uhr
Während die Katalonien-Krise die europäischen Märkte drückt, lässt sich die Wall Street davon nicht beeindrucken. Sie erwartet mit Spannung den Auftakt der beichtsaison am mittwoch. Quelle: AP
Spannung an der Wall Street

Während die Katalonien-Krise die europäischen Märkte drückt, lässt sich die Wall Street davon nicht beeindrucken. Sie erwartet mit Spannung den Auftakt der beichtsaison am mittwoch.

(Foto: AP)

New York Zudem trieb ein Anstieg der Ölpreise die Kurse von Energiewerten an. Mut machte auch der Einzelhandelsriese Wal-Mart mit einer optimistischen Umsatzprognose Der Dow Jones der Standartwerte legte bis zum Nachmittag 0,2 Prozent auf 22.795 Punkte zu. Der breiter gefasste S&P-500 stieg um 0,1 Prozent auf 2547 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq drehte dagegen leicht ins Minus und gab 0,1 Prozent nach auf 6573 Punkte. Hier belasteten Kursverluste beim Schwergewicht Amazon. Alle drei Indizes markierten aber zeitweise neue Höchststände.

In Europa drückten dagegen Sorgen vor einer möglichen Unabhängigkeitserklärung der spanischen Region Katalonien auf die Stimmung. Vor der am Abend geplanten Rede des Chefs der katalonischen Regionalregierung, Carles Puigdemont, im Parlament gingen die Anleger in Deckung. Der Dax schloss mit 12.949 Punkten 0,2 Prozent im Minus. Der EuroStoxx50 gab ebenfalls leicht nach.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Bilanzsaison im Blick - Wall Street wieder auf Rekordkurs
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%