Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

20 Jahre Amazon-Aktie Mit 2000 Dollar Einsatz zum Millionär

Vor 20 Jahren ging der Online-Händler Amazon an die Börse. Nach anfänglichen Höhen und Tiefen klettert die Aktie derzeit von Rekord zu Rekord. Ein berühmter Börsianer hadert besonders mit der verpassten Einstiegschance.
Kommentieren

Chance vertan? Mit dieser Aktie zum Millionär werden

Frankfurt Auch ein Orakel liegt mal daneben. Mit der verpassten Investment-Gelegenheit vom 16. Mai 1997 hadert Warren Buffet bis heute. Vor exakt 20 Jahren ging der Online-Händler Amazon an die Börse. Der Starinvestor, den Fans das „Orakel von Omaha“ nennen, hätte sich für 18 Dollar pro Anteilsschein an dem aufstrebenden Unternehmen aus Seattle beteiligen können. Doch Buffet tat: nichts. Der bis dato wenig bekannte Gründer und CEO, Jeff Bezos, die damals hoch erscheinende Marktkapitalisierung von 660 Millionen Euro – Buffet lehnte dankend ab. „Ich war zu blöd, um zu realisieren, was passieren würde“, saget er kürzlich freimütig zu einem Aktionär, der wissen wollte, warum Buffett nie in Amazon investiert habe.

Passiert ist eine Börsen-Erfolgsstory, wie sie nur in den USA möglich erscheint:  Innerhalb von 20 Jahren stieg der Börsenwert von Amazon von 660 Millionen auf 460 Milliarden Dollar. Eine einzelne Aktie verteuerte sich von 18 auf 957 Dollar. Damit ist Amazon heute das viertwertvollste Unternehmen weltweit. Nur Apple, die Google-Mutter Alphabet und Microsoft werden derzeit höher gehandelt.

Die wertvollsten Unternehmen der Welt

APPLE INC. REGISTERED SHARES O.N.

WKN
ISIN
US0378331005
Börse
Xetra

+4,28 +2,36%
0,00€
Chart von APPLE INC. REGISTERED SHARES O.N.
Apple
1 von 10

Das kalifornische Technologieunternehmen entwickelt Computer, Smartphones und Betriebssysteme – und das seit 1976 mit großem Erfolg. Das Unternehmen mit Geschäftsführer Tim Cook ist derzeit 797,77 Milliarden Dollar wert. Das sind umgerechnet etwa 730,96 Milliarden Euro. Gemessen an verschiedenen wirtschaftlichen Kennzahlen gehört Apple damit zu den größten und wertvollsten Unternehmen der Welt.

ALPHABET INC. REG. SHS CAP.STK CL. C DL-,001

WKN
ISIN
US02079K1079
Börse
Xetra

+5,20 +0,49%
0,00€
Chart von ALPHABET INC. REG. SHS CAP.STK CL. C DL-,001
Google
2 von 10

Google ist ein US-amerikanisches Tochterunternehmen von Alphabet und wurde zunächst durch Internetdienstleistungen wie die gleichnamige Suchmaschine bekannt. Das Unternehmen wurde 1998 gegründet und ist heute mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 654,13 Milliarden Dollar (599,35 Milliarden Euro) das zweitwertvollste Unternehmen der Welt. Die Suchmaschine hat weltweit einen Anteil von etwa 73 Prozent aller Suchanfragen des Internets.

MICROSOFT CORP. REGISTERED SHARES DL-,00000625

WKN
ISIN
US5949181045
Börse
Xetra

+2,28 +1,90%
0,00€
Chart von MICROSOFT CORP. REGISTERED SHARES DL-,00000625
Microsoft
3 von 10

532,25 Milliarden Dollar – so wertvoll ist der internationale Software und Hardwarehersteller - ein Unternehmen, das im Jahr 1975 von Bill Gates gegründet wurde. Umgerechnet ist es damit rund 487,68 Milliarden Euro wert. Besonders erfolgreich ist das Unternehmen mit seinem Betriebssystem Microsoft Windows und dem Büropaket Microsoft Office.

AMAZON.COM INC. REGISTERED SHARES DL -,01

WKN
ISIN
US0231351067
Börse
Xetra

+20,00 +1,25%
0,00€
Chart von AMAZON.COM INC. REGISTERED SHARES DL -,01
Amazon
4 von 10

Der amerikanische Online-Versandhändler Amazon zeichnet sich durch seine breit gefächerte Produktpalette aus. Mit diesem Service hat sich das Unternehmen eine aktuelle Marktkapitalisierung im Wert von 453,62 Milliarden Dollar (415,63 Milliarden Euro) erarbeitet. Amazon gehört damit nicht nur zu der wertvollsten Unternehmen der Welt, sondern auch zum marktführenden Internethändler mit der größten Auswahl an Büchern, CDs, Kleidung, Haushaltsgeräten und vielem mehr. Das neuste Produkt ist Amazon Echo und hört auf den Namen „Alexa“. Das Audio-Gerät verfügt über sieben Mikrofone und dient als digitaler Assistent und Schnittstelle zwischen Konsument und Internetdiensten.

FACEBOOK INC. REG.SHARES CL.A DL-,000006

WKN
ISIN
US30303M1027
Börse
Xetra

+1,72 +1,05%
0,00€
Chart von FACEBOOK INC. REG.SHARES CL.A DL-,000006
Facebook
5 von 10

Im Jahr 2004 gründete Mark Zuckerberg das US-amerikanische Unternehmen. Der Gesellschaft gehören mittlerweile das soziale Netzwerk Facebook, die Foto-und Video-App Instagram und der Nachrichten-Messenger WhatsApp an. Im Jahr 2012 ging das Unternehmen erstmals an die Börse und verzeichnet heute einen 437,83 Milliarden Dollar hohen Unternehmenswert (401,17 Milliarden Euro).

BERKSHIRE HATHAWAY INC. REG.SHARES B NEW DL -,00333

WKN
ISIN
US0846707026
Börse
Xetra

+1,60 +0,89%
0,00€
Chart von BERKSHIRE HATHAWAY INC. REG.SHARES B NEW DL -,00333
Berkshire Hathaway
6 von 10

Der US-amerikanische Holdinggesellschaft gehören über 80 Firmen an und ist in verschiedenen Geschäftsfeldern aktiv: Vor allem Erst- und Rückversicherungen, Schienengüterverkehr, Energieversorgung, Finanzdienstleistungen, produzierendes Gewerbe sowie Groß- und Einzelhandel gehören dazu. Und das erfolgreich: Die Marktkapitalisierung ist aktuell 406,80 Milliarden Dollar (372,73 Milliarden Euro) hoch. Das Unternehmen hat seit der Gründung im Jahr 1955 eine relativ konstant hohe Ertragskraft mit großen Finanzreserven. Dieser Erfolg macht Berkshire zu einem der weltweit führenden Rückversicherungsunternehmen und zu einem Unternehmen mit der höchsten Bonitätsstufe.

EXXON MOBIL CORP. REGISTERED SHARES O.N.

WKN
ISIN
US30231G1022
Börse
Xetra

+0,57 +0,94%
0,00€
Chart von EXXON MOBIL CORP. REGISTERED SHARES O.N.
Exxon Mobil
7 von 10

Der US-amerikanische Mineralölkonzern reiht sich mit einer 351,23 Milliarden Dollar (321,81 Milliarden Euro) hohen Marktkapitalisierung in die Liste der wertvollsten Unternehmen der Welt ein. Und das, obwohl der Umsatz des Unternehmens stark schwankt: Die jeweiligen Ölpreise sind dafür entscheidend. Exxon Mobil produziert jährlich über neun Millionen Tonnen Polyolefinen und ist damit der Marktführer unter den Mineralölkonzernen.

Berechnet man die drei Aktiensplits von Amazon mit ein, reduziert sich der Ausgabepreis für eine Amazon-Aktie sogar auf 1,96 Dollar, wie das US-Finanzportal „The Street“ vorrechnet. Zu dem aktuellen Kurs bedeutet das einen Anstieg um den Faktor 490. Wer damals nur 1000 Euro investiert hätte, dessen Anteile wären heute rund 640.000 Dollar wert.

Besser traf es nur jene Gruppe von 20 Investoren, die bei Firmengründung 1994 Risikokapital bereitstellten. Sie erhielten für 50.000 Dollar ein knappes Prozent an der Firma. Ihre unverwässerten Anteile wären heute 3,5 Milliarden Dollar wert. Wie Firmengründer Bezos später einmal enthüllte, gehörten auch seine Eltern zu jenen frühen Investoren. Dass sie ihrem Sohn ihr Erspartes anvertrauten, habe sich für sie ausgezahlt, sagte Bezos. „Es hätten keinen zwei netteren Menschen passieren können“.

Bezos selbst glaubte von Beginn an den Erfolg seines Unternehmens: „Wenn man sich die jährliche Wachstumsrate von 2000 Prozent ansieht, will man einfach unbedingt dabei sein“, sagte er im März 1997 in einem Werbe-Video. Er wies jedoch auch auf die Risiken des Geschäftsmodells im für viele völlig neuen Internet hin: „Die Sache ist: Das Internet kann dir dabei helfen tausende Kunden zu gewinnen – oder zu verlieren.“  

Finance Briefing
Analysten sehen weiter Potenzial für die Amazon-Aktie
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: 20 Jahre Amazon-Aktie - Mit 2000 Dollar Einsatz zum Millionär

0 Kommentare zu "20 Jahre Amazon-Aktie: Mit 2000 Dollar Einsatz zum Millionär"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote