Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktie im Fokus Kritischer Analystenkommentar setzt Osram zu

Ein kritischer Analystenkommentar macht dem Leuchtmittelhersteller Osram zu schaffen. Die Aktien fielen um 5,3 Prozent auf 45,05 Euro und waren damit das Schlusslicht im MDax.
Kommentieren
Osram-Glühbirnen:  Die Berenberg Bank hatte ihre Anlageempfehlung auf „hold“ von „buy“ geändert. Quelle: Reuters

Osram-Glühbirnen: Die Berenberg Bank hatte ihre Anlageempfehlung auf „hold“ von „buy“ geändert.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Ein kritischer Analystenkommentar hat am Montag Osram belastet. Die Aktien rutschten um 5,3 Prozent auf 45,05 Euro ab und waren damit das Schlusslicht im MDax. Die Analysten der Berenberg Bank hatten ihre Anlageempfehlung auf „hold“ von „buy“ und das Kursziel auf 49 von 49,80 Euro gesenkt. Die Aktien seien seit Beginn der Analyse im Juli vorigen Jahres um 70 Prozent gestiegen, stellten die Analysten fest. Das Aufwärtspotenzial sei begrenzt, daher reduziere die Bank auch die Gewinnschätzungen für 2014, 2015 und 2016. Für die letzten beiden Jahre erwarte man aber immer noch mehr Gewinn als die Analysten anderer Banken.

Seit Jahresbeginn haben die Osram-Aktien rund elf Prozent an Wert gewonnen und zählen damit im MDax immer noch zu den zehn Favoriten.

Der Handelsblatt Expertencall
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Aktie im Fokus: Kritischer Analystenkommentar setzt Osram zu"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.