Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktie im Fokus Nokia nach Quartalsbericht unter Druck

Nokia schreibt wieder schwarze Zahlen. Gleichzeitig verzichtet der Handy-Riese erstmals seit 20 Jahren auf eine Dividende. Bei den Anlegern kommt diese Meldung gar nicht gut an.
24.01.2013 - 16:42 Uhr
Das Smartphone-Geschäft schwächelt weiter. Das neue Windows 8-Phone Nokia Lumia soll die endgültige Trendwende bringen. Quelle: Reuters

Das Smartphone-Geschäft schwächelt weiter. Das neue Windows 8-Phone Nokia Lumia soll die endgültige Trendwende bringen.

(Foto: Reuters)

Mitte vergangenen Jahres stand die Aktie von Nokia kurz vor der Degradierung zum Penny-Stock. Bei 1,35 Euro schaffte die Aktie des ehemaligen Handy-Weltmarktführers dann aber die Wende. Bis Anfang Januar stieg der Kurs bis auf 3,50 Euro. Ein stattlicher Gewinn von mehr als 150 Prozent. Der jüngste Quartalsgewinn gibt Hoffnung auf weitere Kurssteigerungen. Der Verzicht auf eine Dividende zeigt aber, dass die Krise noch lange nicht ausgestanden ist.

Die Krise des finnischen Handy-Pioniers begann mit dem Siegeszug des Smartphones. Nokia verpasste damals den Sprung auf die Smartphone-Welle und kämpfte seit dem mit hohen Milliarden-Verlusten. Im vergangenen Quartal ist der finnische Handy-Riese in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Nokia meldete einen Gewinn von 202 Millionen Euro für das letzte Vierteljahr 2012.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%