Aktie im Fokus Optimisten hoffen auf Wende bei Nokia

Hat die Börse immer recht? Nokia ist derzeit so niedrig notiert wie zuletzt im Mai 1996. Doch auch bei Apple hat die Börse frühzeitig ein Urteil gefällt - und sich getäuscht.
4 Kommentare
Seit dem Hoch im Jahr 2000 verlor die Nokia Aktie 98 Prozent. Quelle: dpa

Seit dem Hoch im Jahr 2000 verlor die Nokia Aktie 98 Prozent.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDie Börse hat ihr Urteil gefällt: Nokia verlor allein am vergangenen Donnerstag rund 18 Prozent. Mit 1,83 Euro notierte die Aktie zeitweise so niedrig wie zuletzt im Mai 1996. Damals begann sich der zuvor auf Gummistiefel spezialisierte Mischkonzern als Handyhersteller neu zu erfinden.

Doch hat die Börse immer recht? Es gab einmal einen Konzern, der zählte zu den erfolgreichsten seiner Branche. Doch dann fällte das Management eine falsche Entscheidung nach der anderen, Chefs gingen, neue kamen, die Firma verschlief wichtige Trends, der Aktienkurs fiel rasant - und der Firma drohte die Pleite.

Gemeint ist nicht Nokia, sondern Apple. Wer vor anderthalb Jahrzehnten prognostiziert hätte, das in den 80er-Jahren erfolgreiche Unternehmen Apple würde nach seinem Misserfolg in den 90er-Jahren eines Tages dennoch zum wertvollsten Unternehmen der Welt aufsteigen, wäre wohl als unbelehrbarer Fantast abgetan worden. Und zwar auch deshalb, weil die Börse damals frühzeitig ihr Urteil gegen Apple gefällt hatte.

Nokia ist zwar nicht Apple - aber das Beispiel des amerikanischen IT-Konzerns zeigt, dass die Börse sich bisweilen durchaus irrt. Natürlich ist nicht zu bestreiten, dass Nokia zu spät in das lukrative Geschäft mit Smartphones eingestiegen ist und zu viel Geld in Forschung und Entwicklung investierte. Die Finnen verzettelten sich, legten zu viel Wert auf neue Technologien - und vergaßen die Bedeutung des Designs und den Wunsch der Verbraucher nach leicht zu bedienenden Geräten.

Die Folge: Vom einstigen Börsenschwergewicht und wertvollsten Unternehmen Europas ist fast nichts geblieben. Seit dem Hoch im Mai 2000 verlor die Aktie gut 98 Prozent. Gestern war Nokia noch 6,9 Milliarden Euro wert.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Die Fähigkeit, Durststrecken lange zu überstehen
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Aktie im Fokus - Optimisten hoffen auf Wende bei Nokia

4 Kommentare zu "Aktie im Fokus: Optimisten hoffen auf Wende bei Nokia"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Ulm zu schließen mag nicht die schlechteste Entscheidung sein. Zu viele Köche verderben den Brei. Man braucht eine klare Linie. Die Audio-Idee ist gar nicht schlecht. Ein guter Dac und eine gute Software zum Managen wie JRiver. Dann noch die Cloud benutzen, um Inhalte aufs Telefon zu laden, flac Unterstützung und bitperfect Playback. Eine relativ kleine Liste, und doch, trotz enorm großer Entwicklungsabteilungen bei Nokia und Microsoft kriegen die das nicht hin... Was die brauchen ist tatsächlich einer wie Steve Jobs, der ein paar Killerfeatures einbaut, und die Leute rausschmeißt, die nichts bringen. Nur so kann ein Unternehmen profitabel sein. Aber selbst Apple hat von Haus aus kein bitperfect Playback und auch keine flac-Unterstützung. Und sowohl das iPhone 4S als auch das neue iPad können audiotechnisch nicht überzeugen. Nur iRiver hats derzeit mobil mit Klangtechnik drauf, aber die verbockens mit dem restlichen Konzept --> verquere Welt.

  • Yes totally true, the current price per share is just a hype --> buy it and be the one smiling afterwards...

    The strategy of going with Microsoft is the best thing to do. With Windows Phone 8 we have a similar kernel across all devices from Windows Phone to Windows RT and normal Windows 8. This comes handy for Appdevelopers due to minimum hassle for getting apps onto all devices once it runs on Metro.

    This is a rather safe way to make some bucks. Stockmarkets are driven by hypes. But thats the only way to make money. I bet Nokia used a lot of mones to buy its own shares just to sell them, after telling the world some good news...

  • Not bad. Are you Gary Hamel? :)
    Im Ernst, für mich ist die Nokia-story auch noch nicht zu Ende, da Nokia noch immer ein sehr positives Image hat und die neuen Modelle nicht schlecht sind. Hab mir eins gekauft, und da ich gar keine Zeit für viel Schnickschnack habe, bin ich voll damit zufrieden; Strahlungswerte sind optimal. Die müssen es nur schaffen, endlich klare Kante zu zeigen, statt ständig die gleichen Fehler zu wiederholen.

  • Nokia may have been and may still be a very well respected company that has yet to struggle with bad numbers for sales.
    Those Problems the company has could be easily solved, but I somehow feel, currently they try to keep the price per share as low as possible to be attractive for Microsoft to take them over.
    The most simple process of boosting sales would be to make some hot news: So here is what I would do:

    -Buy a well respeced audiophile company like Benchmark Media. This shouldn't be to expensive as it is a really small company.
    -Let Benchmark come up with a superb digital DAC for their next phones.
    -Make a bunch of samples.
    -Get those to blogs like Gizmodo
    -Let them do the job of telling how wonderful and precise the new DAC sounds
    -Make an annoucement of those phones.
    -Have different versions, that do not have various processors, displays etc. but only differ in the materials used for the housing.
    -Make absolutley no price differences between models, let the user choose, which one he likes best, not which one is affordable.
    -Built up an icone for the best audio quality available.
    For people with untrained ears audio quality is the hardest thing to convince them that something else is better once they have fallen in love with a special brand.
    The shining reputation of Benchmark + the history of Nokia should be good for years of icone status....

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%