Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktie unter der Lupe Deutsche Börse weckt bei Anlegern Wachstumsfantasien

Analysten trauen dem neuen Deutsche-Börse-Chef Theodor Weimer viel zu. Fusionen sind nicht geplant. Im Fokus steht das bestehende Geschäft.
Weimer will nach der gescheiterten Fusion mit der Londoner Börse die Finger von Megadeals lassen. Quelle: Bloomberg
Theodor Weimer

Weimer will nach der gescheiterten Fusion mit der Londoner Börse die Finger von Megadeals lassen.

(Foto: Bloomberg)

Frankfurt Eine Botschaft wiederholt Theodor Weimer seit seinem Start als Chef der Deutschen Börse immer wieder: „Wir können wachsen, wir wollen wachen, und wir werden auch im Jahr 2018 deutlich wachsen.“ Und eine zunehmende Anzahl von Analysten und Investoren glaubt, dass der seit Jahresanfang amtierende Börsenchef sein Versprechen auch einlösen kann.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote