Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Aktie unter der Lupe – Reckitt Benckiser Verkaufen, wenn der Ex-Chef untreu wird?

Der frühere Reckitt-Benckiser-Chef Bart Becht hat mit einer Bemerkung im Handelsblatt-Interview der Aktie einen Dämpfer versetzt. Sollte das Anlegern zu denken geben? Analysten sehen darin kein Warnzeichen.
03.01.2018 - 16:30 Uhr
Das Management geht die Probleme des Unternehmens an. Quelle: mauritius images
Reckitt-Benckiser-Niederlassung in Ontario

Das Management geht die Probleme des Unternehmens an.

(Foto: mauritius images)

Hamburg Derart unverblümte Ansagen vom Ex-Chef sind selten: „Bei Reckitt Benckiser verkaufen wir immer mal kleine Aktienpakete – auch weil wir glauben, dass Coty weitaus interessanter ist“, sagte Bart Becht, inzwischen Chairman der Investmentholding JAB, im Handelsblatt-Interview.

Prompt erlebte die Reckitt-Benckiser-Aktie am ersten Handelstag des neuen Jahres einen Rückschlag um gut 1,7 Prozent. Bechts Worte zählen: Immerhin war er von 1999 bis 2011 CEO des Konsumgüterherstellers mit Marken wie Durex und Sagrotan. Und mit knapp sechs Prozent der Anteile ist die Familienholding JAB der Industriellendynastie Reimann heute der größte Einzelaktionär. Die Familie ist zwar mit dem Konzern gewachsen und 18 Milliarden Euro schwer geworden, investiert jetzt aber lieber in den Kosmetikkonzern Coty und in die Kaffeebranche.

Aufspaltung ist möglich

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Aktie unter der Lupe – Reckitt Benckiser - Verkaufen, wenn der Ex-Chef untreu wird?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%