Aktie unter der Lupe – Voestalpine High-Tech-Stahl aus Österreich glänzt

Der österreichische Stahlkonzern Voestalpine überzeugt mit guten Zahlen – und sorgt wieder für Glanz an der Wiener Börse. Analysten erwarten eine höhere Dividende. Doch es gibt auch Risiken.
Analysten loben die Aktie. Quelle: Bloomberg
Stahlrollen von Voestalpine

Analysten loben die Aktie.

(Foto: Bloomberg)

WienErst in dieser Woche gab es in der Linzer Zentrale des Stahlkonzerns Voestalpine unangenehmen Besuch. Nach Stahlfirmen in Deutschland nahm die Wiener Bundeswettbewerbsbehörde auf Bitten der deutschen Kartellwächter die Geschäftsräume genau unter die Lupe. Auslöser war der Verdacht kartellrechtswidriger Vereinbarungen bei Grobblechen. Die Experten hat der Besuch der Wettbewerbshüter allerdings nicht verunsichert.

Das Papier des Unternehmens hat innerhalb eines Jahres eine beachtliche Rally hingelegt. Von unter 30 Euro kletterte die Aktie auf über 44 Euro. Das Schwergewicht des österreichischen Aktienindexes ATX sorgte wieder für Glanz an der Wiener Börse. Viele Analysten sind überzeugt, die Voestalpine-Aktie ist ein Kauf.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Aktie unter der Lupe – Voestalpine - High-Tech-Stahl aus Österreich glänzt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%