Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktien-Schnäppchen Auf der Suche nach den Börsenstars von morgen

Weltweit haben die Börsen in den vergangenen Monaten kräftig verloren. Viele Aktien von Unternehmen mit starken Geschäftsmodellen sind günstig zu haben. Eine Suche nach den „gefallenen Engeln“ der Wirtschaft, die Anlegern jetzt Chancen bieten.
Viele Aktien scheinen momentan wieder günstig.
Unter der Lupe

Viele Aktien scheinen momentan wieder günstig.

Düsseldorf Im September schlug Herbert Rehmel zu. Binnen einer Woche war die Volkswagen-Aktie von 167 Euro auf 111 Euro gefallen – ein Verlust von einem Drittel. Rehmel (Name geändert) kaufte 100 Anteile. Der freiberufliche Kölner Architekt hatte die Aktie schon lange beobachtet. Hatte verfolgt, wie sie sich von 247,55 Euro, dem Höchstkurs im März vergangenen Jahres, immer weiter entfernte. Erst war es die China-Schwäche, die VW und allen Autoaktien schwer zusetzte, dann brach der Kurs nach Bekanntwerden des Abgasskandals zusammen. Rehmel witterte seine Chance.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Der Handelsblatt Expertencall

Mehr zu: Aktien-Schnäppchen - Auf der Suche nach den Börsenstars von morgen