Aktien von Rohstoffförderern Einbruch, Durststrecke, Hoffnung

Die fallenden Rohstoffpreise treffen die Produzenten von Kupfer, Eisenerz und Aluminium hart, die Aktienkurse sind drastisch gesunken. Doch die ersten mutigen Investoren steigen wieder ein. Steht eine Trendwende bevor?
30 Euro Kosten für eine Tonne. Quelle: AFP
Eisenerzabbau bei BHP Billiton in Australien

30 Euro Kosten für eine Tonne.

(Foto: AFP)

São Paulo, DüsseldorfDie schwachen Preise für Eisenerz und Kohle ziehen immer weitere Kreise. Selbst der australische Haushalt leidet unter dem Preisverfall wichtiger Rohstoffe. „Wenn Eisenerz ungefähr 20 Prozent unserer Exporteinnahmen stellt, dann kann man davon ausgehen, dass sich der Preisverfall bemerkbar macht“, sagte Mitte Dezember der australische Finanzminister Mathias Cormann. Das Defizit im Haushaltsjahr bis Ende Juni werde mit 25 Milliarden Dollar größer ausfallen als erwartet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Aktien von Rohstoffförderern - Einbruch, Durststrecke, Hoffnung

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%