Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktienfokus BASF nach negativem Analystenkommentar schwächer

Mit einem Kursverlust von rund einem halben Prozent haben die Aktien von BASF am Montag auf einen negativen Analystenkommentar reagiert. Händler verwiesen angesichts der Kurseinbußen auf die Abstufung des Titels durch die UBS.

dpa-afx FRANKFURT. Mit einem Kursverlust von rund einem halben Prozent haben die Aktien von BASF am Montag auf einen negativen Analystenkommentar reagiert. Händler verwiesen angesichts der Kurseinbußen auf die Abstufung des Titels durch die UBS. Die Schweizer Großbank hat den Chemiewert nach dem jüngsten Kursanstieg von "Buy" auf "Neutral" gesenkt.

Bis 10.20 Uhr sank der Kurs um 0,63 Prozent auf 63,47 Euro. Der Dax verlor unterdessen 0,10 Prozent auf 5 302,75 Zähler.

Das Kursziel wurde in einer UBS-Studie unverändert mit 69 Euro angegeben. Die Aktien hätten sich in den vergangenen zwölf Monaten besonders gut entwickelt, hieß es. Der Kurs sei um 22 Prozent gestiegen und habe sich um sechs Prozent besser entwickelt als der Eurofirst Top 100 Index. Obwohl die Analysten für das kommende Jahr noch optimistisch sind und ein Gewinnwachstum von 18 Prozent in Aussicht stellen, gehen sie für die anschließenden Jahre von einem Rückgang aus.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite