Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktienfokus Infineon fest

Die Aktie des Chipherstellers Infineon hat sich am Dienstag im Einklang mit dem Gesamtmarkt erholt. Händler verwiesen darauf, dass sich der niederländische Chipausrüster Asml optimistisch zum Auftragseingang im zweiten Quartal geäußert hatte.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktie des Chipherstellers Infineon hat sich am Dienstag im Einklang mit dem Gesamtmarkt erholt. Händler verwiesen darauf, dass sich der niederländische Chipausrüster Asml optimistisch zum Auftragseingang im zweiten Quartal geäußert hatte.

Infineon-Aktien verteuerten sich bis gegen 10.35 Uhr um 1,40 Prozent auf 8,67 Euro. Der Leitindex Dax legte unterdessen 1,23 Prozent auf 5 614,45 Punkte zu.

"Die fundamentale Lage hat der Aktie geholfen", sagte ein Händler. Wie die niederländische Asml Holding NV am Morgen mitgeteilt hatte, soll der Auftragseingang um mindestens 40 Prozent höher liegen als im ersten Quartal 2006. "Unsere höher als erwartet ausfallenden Buchungen für das zweite Quartal bestätigen, dass die Halbleiter-Industrie ihre Kapazitäten stetig ausweiten muss", sagte Asml-Chef Eric Meurice.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite