Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktienfokus SGL Carbon klettern nach Zahlen an die MDax-Spitze

Die Aktien von SGL Carbon sind am Donnerstag nach endgültigen Zahlen und einem detaillierten Ausblick mit deutlichen Kursgewinnen an die MDax-Spitze geklettert. Die Titel stiegen gegen 10.15 Uhr um 6,01 Prozent auf 14,64 Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien von SGL Carbon sind am Donnerstag nach endgültigen Zahlen und einem detaillierten Ausblick mit deutlichen Kursgewinnen an die MDax-Spitze geklettert. Die Titel stiegen gegen 10.15 Uhr um 6,01 Prozent auf 14,64 Euro. Der MDax legte zeitgleich 0,60 Prozent auf 8 248,89 Punkte zu.

Am Markt reagierten Händler auf die Zahlen und den Ausblick zufrieden. "Die Zahlen lesen sich alles in allem gut", sagte ein Marktteilnehmer. Nach den Worten eines anderen Händlers hat SGL Carbon den positiven Eindruck aus den vorläufigen Zahlen bestätigt. Positiv stimme vor allem ein im Vergleich zum Dienstag "besserer Ausblick". Aus charttechnischer Sicht sei mit Kursen über 14,10 Euro neues Potenzial freigesetzt worden.

Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) bestätigte die "Buy"-Empfehlung und legte das Kursziel bei 17,50 Euro fest. Als ein Highlight steche bei den Zahlen der Ausblick für 2006 hervor. Die Analysten hoben den erwarteten zweistelligen Anstieg beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) hervor.

Der Kohlenstoff-Spezialist erwartet für das laufende Geschäftsjahr ein weiteres Umsatz- und Ergebnisplus. Der Umsatz soll in 2006 leicht über den 1,069 Mrd. Euro von 2005 liegen. Für das erste Quartal peilen die Wiesbadener ein Anstieg des Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr an.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote