Aktienhandel Swiss Re setzt Dividende rauf

Sie haben die Erwartungen deutlich übertroffen: Swiss Re steigerte trotz der Naturkatastrophen in 2013 seinen Reingewinn, auch die Aktionäre können sich freuen: Die Dividende steigt auf 8 Franken plus Sonderzahlungen.
Update: 20.02.2014 - 10:01 Uhr Kommentieren
Das Hochwasser, das im Frühjahr weite Teile Deutschlands, Osteuropas und des deutschsprachigen Auslands heimsuchte, brachte weniger Schäden als zunächst angenommen. Swiss Re geht aus 2013 gestärkt hervor. Quelle: Reuters

Das Hochwasser, das im Frühjahr weite Teile Deutschlands, Osteuropas und des deutschsprachigen Auslands heimsuchte, brachte weniger Schäden als zunächst angenommen. Swiss Re geht aus 2013 gestärkt hervor.

(Foto: Reuters)

ZürichDie Aktionäre von Swiss Re können sich freuen: Der Schweizer Rückversicherer erhöht nach einem Gewinnanstieg 2013 die Dividende. Der Konzern aus Zürich profitierte von einem gut laufenden Versicherungsgeschäft und vergleichsweise wenigen Schäden, die er zu begleichen hatte. Der Reingewinn stieg um sechs Prozent auf 4,44 Milliarden Dollar, wie Swiss Re am Mittwoch bekanntgab. Analysten hatten im Schnitt mit 3,9 Milliarden Dollar gerechnet. Die Aktionäre sollen – inklusive 4,15 Franken Sonderdividende – acht Franken je Aktie erhalten, das sind 50 Rappen mehr als im Vorjahr.

Swiss Re kamen auch Steuergutschriften zugute. Außerdem konnten nicht mehr benötigte Schadenreserven in Höhe von rund einer Milliarde Dollar aufgelöst werden. Die Prämieneinnahmen stiegen um 13 Prozent auf 28,82 Milliarden Dollar. Als Ertragsperle erwies sich die größte Geschäftssparte Sachversicherung mit einem Gewinnbeitrag von 3,3 Milliarden Dollar. Große Schäden durch die Naturkatastrophen in 2013 blieben aus und das Verhältnis von Schaden- und Verwaltungskosten zu Prämieneinnahmen lag bei niedrigen 85,3 Prozent. Dieses Jahr rechnet der Konzern mit einem Schaden-Kosten-Satz von 95 Prozent.

Die verlässlichsten Dividendenaktien
Kartellamt genehmigt Übernahme von N24 durch Axel Springer
1 von 15

15. Platz: Axel Springer

Branche: Medien
Anzahl der Dividendenerhöhungen in den letzten 10 Jahren: 7
Durchschnittliche Erhöhung pro Jahr: 15,7 Prozent
Dividendenrendite 2014 (geschätzt): 3,8 Prozent
Ausschüttungsquote (im Median der letzten fünf Jahre): 60,3 Prozent

Quelle: FactSet, DZ BANK, Reuters

Generali Versicherungen
2 von 15

14. Platz: Generali Deutschland

Branche: Versicherung
Anzahl der Dividendenerhöhungen in den letzten 10 Jahren: 7
Durchschnittliche Erhöhung pro Jahr: 11,5 Prozent
Dividendenrendite 2014 (geschätzt): 4,6 Prozent
Ausschüttungsquote (im Median der letzten fünf Jahre): 58,2 Prozent

huGO-BildID: 34810065 FILE - In this Wednesday, Oct. 20, 2010, file photo, the new Apple Macbook Air laptop is seen on display at Apple headquarters
3 von 15

13. Platz: Grenkeleasing

Branche: Leasing
Anzahl der Dividendenerhöhungen in den letzten 10 Jahren: 8
Durchschnittliche Erhöhung pro Jahr: 8,1 Prozent
Dividendenrendite 2014 (geschätzt): 1,3 Prozent
Ausschüttungsquote (im Median der letzten fünf Jahre): 26,5 Prozent

Henkel Pritt-Klebestifte
4 von 15

12. Platz: Henkel

Branche: Konsumgüter
Anzahl der Dividendenerhöhungen in den letzten 10 Jahren: 8
Durchschnittliche Erhöhung pro Jahr: 10,0 Prozent
Dividendenrendite 2014 (geschätzt): 1,6 Prozent
Ausschüttungsquote (im Median der letzten fünf Jahre): 25,9 Prozent

huGO-BildID: 34758254 FILE - This March 23, 2012 file photo provided by software maker SAP shows one of the company's server rooms in Walldorf,
5 von 15

11. Platz: SAP

Branche: Software
Anzahl der Dividendenerhöhungen in den letzten 10 Jahren: 8
Durchschnittliche Erhöhung pro Jahr: 12,9 Prozent
Dividendenrendite 2014 (geschätzt): 1,8 Prozent
Ausschüttungsquote (Median der letzten fünf Jahre): 30,3 Prozent

Firmensitz der Software AG in Darmstadt
6 von 15

10. Platz: Software AG

Branche: Software
Anzahl der Dividendenerhöhungen in den letzten 10 Jahren: 8
Durchschnittliche Erhöhung pro Jahr: 6,1 Prozent
Dividendenrendite 2014 (geschätzt): 1,9 Prozent
Ausschüttungsquote (Median der letzten fünf Jahre): 22,4 Prozent

OHB erhaelt offenbar Auftrag fuer Bau von Galileo-Satelliten
7 von 15

9. Platz: OHB System

Branche: Raumfahrt
Anzahl der Dividendenerhöhungen in den letzten 10 Jahren: 8
Durchschnittliche Erhöhung pro Jahr: 13,9 Prozent
Dividendenrendite 2014 (geschätzt): 2,9 Prozent
Ausschüttungsquote (Median der letzten fünf Jahre): 38,0 Prozent

Doch Swiss Re kämpft wie die Konkurrenz auch mit Preisdruck in der Sachversicherung. Vor allem in der Naturkatastrophen-Versicherung drängen alternative Anbieter wie etwa Pensionsfonds in den Markt. Bei den Neuverhandlungen von Schadenversicherungen im Januar sanken die Preise um 3,6 Prozent. In den Erneuerungsrunden im April und Juli wird mit einem geringeren Preisrückgang gerechnet. Swiss Re sieht sich weiterhin auf Kurs zu seinen Finanzzielen und bekräftigte, dass steigende Dividendenzahlungen weiterhin oberste Priorität haben.

Auch Branchenprimus Münchener Rück und die Nummer drei Hannover Re hatten zuletzt über Preisdruck geklagt. Münchener Rück hat im Vorjahr dank geringerer Schadenzahlungen besser verdient und schüttet mehr an seine Aktionäre aus. Hannover Re hat 800 Millionen Euro Überschuss in Aussicht gestellt und dieses Jahr einen Anstieg auf rund 850 Millionen.

Wie Swiss Re weiter mitteilte, übernimmt Chief Risk Officer (CRO) David Cole im Mai die Position des Finanzchefs. Er folgt auf George Quinn, der im Dezember von der Zurich Insurance Group abgeworben wurde.

An der Börse kamen die Zahlen gut an. Die Swiss-Re-Aktien zählten mit einem Plus von rund einem Prozent zu den wenigen Gewinnern im Schweizer Leitindex.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Aktienhandel - Swiss Re setzt Dividende rauf

0 Kommentare zu "Aktienhandel: Swiss Re setzt Dividende rauf"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%