Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktienpaket abgestoßen US-Großinvestor verkauft VW – Aktie knickt ein

Die Deutsche Bank verkauft Volkswagen-Aktien in großem Stil für einen Kunden. Die Platzierung des Aktienpakets drückt die Aktie tief ins Minus. Inzwischen ist klar, wer hinter dem Verkauf steckt.
15.03.2013 Update: 15.03.2013 - 15:01 Uhr
Schatten von Martin Winterkorn (l), Vorstandsvorsitzender der Volkswagen, und Hans Dieter Pösch, Finanzen und Controlling, bei der Jahrespressekonferenz von VW in Wolfsburg. Quelle: dpa

Schatten von Martin Winterkorn (l), Vorstandsvorsitzender der Volkswagen, und Hans Dieter Pösch, Finanzen und Controlling, bei der Jahrespressekonferenz von VW in Wolfsburg.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Deutsche Bank hat im Auftrag eines Kunden ein Paket von VW-Vorzugsaktien über fast eine Milliarde Euro verkauft. Über ein beschleunigtes Bookbuilding-Verfahren wurden 5,8 Millionen Vorzugsaktien des Autoherstellers platziert, teilte das Institut am Freitag mit. Zunächst war gerätselt worden, wer hinter dem Verkauf steckt. Inzwischen ist klar: Ein US-Fonds ist der Verkäufer.

Die Aktien seien zu einem Preis von 158 Euro je Titel platziert worden, teilte die Deutsche Bank am Freitag mit. Damit hat das Paket einen Wert von rund 914 Millionen Euro. Die Papiere wurden im Auftrag des VW-Aktionärs Waddell & Reed Investment Management veräußert. Nach Reuters-Daten verfügt der Großaktionär nun noch über 1,07 Millionen VW-Vorzugsaktien. Das platzierte Paket entspricht nach Reuters-Daten rund 3,4 Prozent der im Streubesitz zirkulierenden Vorzugsaktien.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%