Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktionäre fliehen Drägerwerk leidet unter starkem Euro

„Verkaufe, wer kann“ – diese Analystenempfehlung gleicht an der Börse wohl fast einem Todesurteil. Der starke Euro und Absatzeinbrüche belasten den Medizintechnikkonzern Drägerwerk – die Aktionäre sind wenig begeistert.
15.07.2014 - 13:37 Uhr
Wie geht es weiter? Anstelle des tiefen Blicks in Sauerstoffzylinder wäre bei Drägerwerk eher ein weiter Blick in die Zukunft nötig. Quelle: dpa

Wie geht es weiter? Anstelle des tiefen Blicks in Sauerstoffzylinder wäre bei Drägerwerk eher ein weiter Blick in die Zukunft nötig.

(Foto: dpa)

Hamburg Der starke Euro und schwache Geschäfte in wichtigen Märkten setzen Drägerwerk zu. Nach einem Gewinneinbruch im zweiten Quartal senkte der Anbieter von Medizin- und Sicherheitstechnik seine Prognose erneut und vergraulte damit die Anleger. Die im TecDax gelistete Aktie verlor am Dienstag fast 15 Prozent an Wert und fiel auf den niedrigsten Stand seit zweieinhalb Jahren. „Keine Besserung in Sicht. Verkaufe die Aktien, wer kann“, sagte ein Händler.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Aktionäre fliehen - Drägerwerk leidet unter starkem Euro
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%