Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Analyse-Flash: Equinet belässt Commerzbank auf „Sell“

Equinet hat Commerzbank nach Äußerungen des Vorstandsvorsitzenden Martin Blessing über eine Rückkehr in die Gewinnzone bereits 2010 auf "Sell" mit einem Kursziel von 4,00 Euro belassen.

dpa-afx FRANKFRUT. Equinet hat Commerzbank nach Äußerungen des Vorstandsvorsitzenden Martin Blessing über eine Rückkehr in die Gewinnzone bereits 2010 auf "Sell" mit einem Kursziel von 4,00 Euro belassen. Es sei noch zu zeitig für eine optimistischere Grundhaltung, schrieb Analyst Philip Häßler in einer Studie vom Dienstag. Der Kreditbestand sei sehr hoch und es müssten Zinsen für das vom Soffin erhaltene Kapital gezahlt werden. Zudem bleibe das Portfolio strukturierter Kredite ein Risikofaktor. Der Titel sei deutlich überbewertet.

Startseite
Serviceangebote