Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Analyse-Flash: Equinet senkt Gildemeister-Ziel auf 19 Euro

Equinet hat das Kursziel für die Gildemeister-Titel von 25 auf 19 Euro gesenkt, die Papiere aber mit "Buy" bestätigt.

dpa-afx FRANKFURT. Equinet hat das Kursziel für die Gildemeister-Titel von 25 auf 19 Euro gesenkt, die Papiere aber mit "Buy" bestätigt. Anleger sollten die Aktien aufgrund der gegenwärtigen Untersuchungen der Staatsanwaltschaft für einige Wochen "an der Seitenlinie" lassen, auch wenn die Bewertung für den Werkzeugmaschinenhersteller eher überzeugend sei, schrieb Analyst Holger Schmidt in einer Studie am Donnerstag.

Dimension und Auswirkungen der Untersuchungen auf Gildemeister könnten noch nicht wirklich abgeschätzt werden, so der Experte. Nach einem Gespräch mit dem Unternehmen seien die Experten des Analysehauses der Auffassung, dass ein Buchungsvorgang in Höhe von etwa einer Mill. Euro vom Dezember letzten Jahres im Zentrum der gegenwärtigen Ermittlungen stehen könnten.

Der equinet-Analyst erwartet aber eine Fortsetzung der positiven Geschäftsverlaufs auch im laufenden Jahr. Aus fundamentaler Sicht sollte die weitere Entwicklung von Gildemeister seiner Meinung nach deshalb positiv beurteilt werden.

Entsprechend der Einstufung "Buy" rechnen die Analysten von equinet mit einem Gesamtertrag der Aktien in den kommenden sechs Monaten von mehr als 15 Prozent.

Analysierendes Institut Equinet.

Startseite
Serviceangebote