Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Commerzbank lässt K+S nach Zahlen auf „Buy“

Die Commerzbank hat K+S nach Zahlen auf "Buy" mit dem Kursziel 80,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 31,51 Euro). Die Ergebnisse lägen weit über den Erwartungen, schrieb Analyst Stephan Kippe am Mittwoch. Ursache seien die gestiegenen Preise für Pottasche.

dpa-afx FRANKFURT. Die Commerzbank hat K+S nach Zahlen auf "Buy" mit dem Kursziel 80,00 Euro belassen (aktueller Kurs: 31,51 Euro). Die Ergebnisse lägen weit über den Erwartungen, schrieb Analyst Stephan Kippe am Mittwoch. Ursache seien die gestiegenen Preise für Pottasche.

Der Düngemittel- und Salzhersteller bleibe jedoch bei seinen kürzlich reduzierten Geschäftszielen für das laufende Jahr, fügte der Commerzbank-Experte hinzu. Mittel- und langfristig halte der Engpass in der Nachfrage nach Lebensmitteln und Getreide Kippe zufolge aber an. Der zurückhaltende Einsatz von Düngemitteln werde diesen Trend verstärken. Insofern dürfte nach Meinung des Analysten wohl der größte Teil der im vierten Quartal zu verbuchenden Volumenverluste im Laufe des kommenden Jahres wieder ausgeglichen werden. Schließlich sei die Anwendung von Pottasche auch bei den gegenwärtig niedrigen Getreidepreisen betriebswirtschaftlich sinnvoll.

Mit der Einstufung "Buy" gehen die Analysten der Commerzbank davon aus, dass die Aktie den Index in den kommenden sechs Monaten um mindestens 15 Prozent übertreffen wird.

Analysierendes Institut Commerzbank.

Startseite
Serviceangebote