Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Deutsche Bank hebt Prosiebensat.1 von 'Hold' auf 'Buy'

Die Deutsche Bank hat die Einschätzung für Prosiebensat.1 Media von "Hold" auf "Buy" angehoben. Seit Anfang Mai habe das Papier rund 17 Prozent verloren, dieser Abschlag sei aber nicht gerechtfertigt, hieß es in einer Studie vom Donnerstag.

dpa-afx LONDON. Die Deutsche Bank hat die Einschätzung für Prosiebensat.1 Media von "Hold" auf "Buy" angehoben. Seit Anfang Mai habe das Papier rund 17 Prozent verloren, dieser Abschlag sei aber nicht gerechtfertigt, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Die Bewertung sei durchaus attraktiv und biete eine gute Einstiegsmöglichkeit. Das neue Kursziel liege bei 21,60 Euro.

Insbesondere die aktuelle Entwicklung im Werbegeschäft sei sehr stark und werde zudem von der Fußball-WM unterstützt, schreibt die Deutsche Bank weiter. Hinzu komme die demnächst anstehende Dividendenausschüttung. Nach Ansicht der Experten könnte hier eine positive Überraschung auf die Anleger zukommen. Sie rechnen mit einer Dividendenrendite von 4,8 Prozent, mindestens dürften 0,44 Euro je Anteil ausgeschüttet werden.

Mit der Einstufung "Buy" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von mindestens zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite