Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Deutsche Bank hebt Rheinmetall von 'Hold' auf 'Buy'

Die Deutsche Bank hat Rheinmetall von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 54 auf 73 Euro erhöht.

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Bank hat Rheinmetall von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 54 auf 73 Euro erhöht. Angesichts des wachsenden Auslandsgeschäfts, der erfolgreichen Restrukturierung der Rüstungssparte und der Aussicht auf mehrere große Aufträge eröffneten sich dem Düsseldorfer Konzern für die nächsten Jahre hervorragende Geschäftsperspektiven, schrieb Analyst Bastian Synagowitz in einer Studie vom Freitag.

Seit November 2006 habe sich die Aktie rund 15 Prozent schwächer entwickelt als die direkten Konkurrenten auf dem deutschen Markt. Daher biete das aktuelle Kursniveau eine attraktive Einstiegsmöglichkeit. Zudem habe Rheinmetall mit dem Kauf von Chempro und ADS zwei strategisch wichtige Unternehmen gekauft. Diese Akquisitionen dürften aber nur der erste Schritt in Richtung weiterer Konsolidierung im gesamten Sektor sein, durch die sich weitere Synergien ergäben.

Mit der Einstufung "Buy" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von mindestens zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite