Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Deutsche Bank hebt Ziel für United Technologies von 65 auf 69 Dollar

Die Deutsche Bank hat das Kursziel für United Technologies nach einer Investorenveranstaltung von 65,00 auf 69,00 Dollar (Dollar) angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen.

dpa-afx NEW YORK. Die Deutsche Bank hat das Kursziel für United Technologies nach einer Investorenveranstaltung von 65,00 auf 69,00 Dollar (Dollar) angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der US-Mischkonzern dürfte im laufenden Jahr vom schwächeren Dollar profitieren, schrieb Analyst Nigel Coe in einer Studie vom Montag.

Diesen positiven Währungseffekt könnte das Unternehmen aus Sicht des Analysten dazu nutzen, sein Restrukturierungsprogramm weiter zu beschleunigen. Das Management habe sich auf der Investorenveranstaltung trotz der Erwartung eines holprigen Jahres 2010 überzeugt gezeigt, das Ergebnis je Aktie (EPS) zu steigern. Ergebnisseitig beließ der Experte seine Gewinnschätzung für 2010 dennoch unverändert, sieht diese aber mittlerweile in einem konservativeren Licht. Das neue Ziel resultiere unterdessen aus seiner gesenkten Schätzung für den Diskontsatz im Rahmen seines DCF-Bewertungsmodells.

Gemäß der Einstufung "Buy" wird die Aktie nach Einschätzung der Dresdner-Kleinwort-Analysten in den kommenden zwölf Monaten um mindestens zehn Prozent steigen.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote