Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Deutsche Bank senkt Deutsche Telekom auf „Hold“

Die Deutsche Bank hat Aktien der Deutschen Telekom von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 15,30 auf 14,20 Euro gesenkt (aktueller Kurs: 10,76 Euro).

dpa-afx FRANKFURT. Die Deutsche Bank hat Aktien der Deutschen Telekom von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 15,30 auf 14,20 Euro gesenkt (aktueller Kurs: 10,76 Euro). Der positive Ausblick für den Telekommunikationskonzern sei nun im Kurs recht gut abgebildet, schrieb Analyst Matthew Bloxham in einer am Dienstag vorgelegten Studie. Kurskatalysatoren werde es in den kommenden Monaten nur wenige geben. Nach den zuletzt deutlichen Kursgewinnen bei der Deutschen Telekom rät Bloxham Anlegern nun zur Umschichtung in Aktien von Telefonica oder Vodafone .

Der Analyst kündigte zudem an, seine Prognosen zu aktualisieren, um die erstmalige Konsolidierung des griechischen Telefonkonzerns OTE zu berücksichtigen. Außerdem müsse er die Währungseinflüsse anpassen, um der vorteilhafteren Bewegung des Dollars Rechnung zu tragen, schrieb Bloxham.

Mit der Einstufung "Hold" sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von bis zu zehn Prozent oder einen Gesamtverlust von bis zu zehn Prozent voraus.

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Startseite
Serviceangebote