Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Deutscher Aktienmarkt bewegt sich weiter im Korrekturmuster

Der deutsche Aktienmarkt hat sich nach Ansicht von Sentix mental mittelfristig noch nicht umorientiert und befindet sich immer noch im gewohnten Muster vergangener Korrekturen.

dpa-afx FRANKFURT. Der deutsche Aktienmarkt hat sich nach Ansicht von Sentix mental mittelfristig noch nicht umorientiert und befindet sich immer noch im gewohnten Muster vergangener Korrekturen. Daher seien erste Anzeichen eines Auslaufens der Short-Squeeze-Welle nach der Diskontsenkung der Federal Reserve am Freitag unmissverständliche Anzeichen einer weiteren Verschlechterung, diagnostiziert Sentix-Analyst Patrick Hussy in seiner Stimmungsanalyse vom Wochenende. Je flacher die Gegenbewegung verlaufe, so der Analyst, desto schneller dürfte der nächste Abwärtsimpuls kommen.

"Eine Beruhigung der Aktienmärkte könnte den Anlegern nochmals suggerieren, dass das Schlimmste vorüber ist", schreibt Hussy weiter. Dann bestehe nach Ansicht des Experten die Gefahr, dass Anleger ihre wertvolle Absicherung aufgeben. Die Anleger sollten sich laut Sentix allerdings nach der Stabilisierung unbedingt wieder absichern. Das Motto in Stärke hinein zu verkaufen gelte weiter, erklärte Hussy.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote