Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Dresdner Kleinwort bestätigt MAN mit 'Buy'

Dresdner Kleinwort hat MAN-Aktien mit Blick auf das Interesse des Nutzfahrzeug- und Maschinenbauers am schwedischen Wettbewerber Scania mit "Buy" bestätigt. Eine Fusion wäre für die Aktionäre beider Unternehmen vorteilhaft, heißt es in einer Studie vom Mittwoch.

dpa-afx LONDON. Dresdner Kleinwort hat MAN-Aktien mit Blick auf das Interesse des Nutzfahrzeug- und Maschinenbauers am schwedischen Wettbewerber Scania mit "Buy" bestätigt. Eine Fusion wäre für die Aktionäre beider Unternehmen vorteilhaft, heißt es in einer Studie vom Mittwoch. Das Kursziel bleibt bei 75 Euro.

Die industrielle Logik spreche für ein Zusammengehen, begründeten die Analysten ihre Einschätzung. Scanias überkapitalisierte Bilanz und der relativ kleine Kreis von Aktionären machten das Unternehmen zu einem idealen Übernahmeziel. Angesichts der positiven Kursreaktion des schwedischen Unternehmens scheine das Chancen-Risiko-Profil nun MAN zu begünstigen. Daher bevorzugten sie dessen Aktien gegenüber denen von Scania.

Gemäß der Einstufung "Buy" wird die Aktie nach Einschätzung der Dresdner-Kleinwort-Analysten in den kommenden zwölf Monaten um mindestens zehn Prozent steigen.

Analysierendes Institut Dresdner Kleinwort.

Startseite
Serviceangebote