Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Ferro: Kursschwankungen in Gesundheitsbranche rufen Hedge-Fonds auf den Plan

Die Gesundheitsbranche ist nach Einschätzung der Investmentgesellschaft Ferro Capital wegen ihrer hohen Volatilität interessant für Hedge-Fonds.

dpa-afx FRANKFURT. Die Gesundheitsbranche ist nach Einschätzung der Investmentgesellschaft Ferro Capital wegen ihrer hohen Volatilität interessant für Hedge-Fonds. Hier gebe es viele Gewinner und Verlierer, da etwa ein Medikament, in das zunächst viel Hoffnungen und Anlegergelder investiert worden seien, floppen und so Aktienkurse zum Absturz bringen könne, sagten Rainer Lang und Oliver Schebela von Ferro Capital in Frankfurt.

Von diesen Schwankungen könnten gerade Hedge-Fonds-Manager profitieren. Rund 80 Prozent der börsennotierten Healthcare-Gesellschaften in den USA würden von den Wall-Street-Analysten kaum beobachtet. Dies führe zu Ineffizienzen, die von Hedge-Fonds vorteilhaft genutzt werden könnten.

Startseite