Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse-Flash: Goldman senkt Ziel für Eon auf 31 (32) Euro

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Eon nach der Verständigung der Regierungskoalition auf längere Restlaufzeiten für Atomkraftwerke von 32 auf 31 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen.

dpa-afx LONDON. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Eon nach der Verständigung der Regierungskoalition auf längere Restlaufzeiten für Atomkraftwerke von 32 auf 31 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die geplante Verlängerung um durchschnittlich zwölf Jahre liege unter den von ihr einkalkulierten 18 Jahren, schrieb Analystin Deborah Wilkens in einer Studie vom Dienstag. Trotz einer geringeren Steuerbelastung seien die Kapitalaufwendungen höher als erwartet. Die Bewertung der Kernkraftwerke habe sie entsprechend leicht gesenkt. Mit einer Dividendenkürzung rechne sie nicht.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite