Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Goldman Sachs hebt Ziel für Alcoa auf 42 (37) Dollar

Goldman Sachs hat das Kursziel für Alcoa-Aktien vor Zahlen von 37 auf 42 Dollar angehoben, die Titel aber mit "Neutral" bestätigt.

dpa-afx NEW YORK. Goldman Sachs hat das Kursziel für Alcoa-Aktien vor Zahlen von 37 auf 42 Dollar angehoben, die Titel aber mit "Neutral" bestätigt. Die Analysten rechnen in einer Studie vom Montag damit, dass Versorgungsengpässe und die hohe Nachfrage insbesondere in China die Aluminiumpreise in den Jahren 2008 und 2009 antreiben werden. Die Analysten hoben deshalb ihre Schätzungen für die Preise an.

Die starke Nachfrage in China kombiniert mit Versorgungsproblemen in China und Südafrika dürfte die Überschüsse an Aluminium weltweit reduzieren, hieß es. Nach Einschätzung der Analysten ist das Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage in China der Schlüsselfaktor für die Aluminiumpreise. Die Bewertung "Neutral" behielten die Experten bei, weil sie mittelfristig größeres Aufwärtspotenzial bei Aktien sehen, die im Zusammenhang mit Kupfer oder Eisenerz stehen. Der Aluminiumkonzern Alcoa eröffnet mit seiner Bilanzvorlage am Abend traditionell die US-Berichtssaison.

Mit der Einstufung "Neutral" steht eine Aktie weder auf einer Sell List noch auf einer Buy List von Goldman Sachs. Daher raten die Analysten weder zum Kauf noch zum Verkauf der Aktie.

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote