Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Goldman Sachs nimmt VW von „Conviction Buy List“

Goldman Sachs hat Volkswagen (VW) nach den jüngsten Kursgewinnen von seiner "Conviction Buy List" genommen. Die Einschätzung "Buy" und das Kursziel von 150,00 Euro blieben aber unverändert, schrieben die Analysten in einer Studie am Mittwoch.

dpa-afx LONDON. Goldman Sachs hat Volkswagen (VW) nach den jüngsten Kursgewinnen von seiner "Conviction Buy List" genommen. Die Einschätzung "Buy" und das Kursziel von 150,00 Euro blieben aber unverändert, schrieben die Analysten in einer Studie am Mittwoch. Den Platz von VW in der Empfehlungsliste übernimmt der Autobauer Fiat , dessen Aktien nach Einschätzung der Experten ein größeres Aufwärtspotential aufweisen.

Trotz der überraschend starken Quartalsergebnisse des Wolfsburger Konzerns blieben die Goldman-Prognosen unverändert. Der Markt rechne derzeit mit einer operativen Marge für 2008 von lediglich 5,3 Prozent - Goldman Sachs erwartet hier 5,7 Prozent und sieht weiteres Aufwärtspotenzial. 2010 seien 6,5 Prozent möglich. Ein schwacher US-Dollarkurs, Verzögerungen bei der Markteinführung neuer Produkte sowie Rückschläge bei der Restrukturierung des Konzerns seinen die Hauptrisiken für das Erreichen des Kursziels.

Mit der Einschätzung "Buy" raten die Analysten von Goldman Sachs zum Kauf der Aktie. Mit dem Zusatz "Conviction Buy List" sehen die Analysten besonderes Potenzial für die Titel.

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote