Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Goldman Sachs streicht Tui von „Pan-Europe Sell List“

Goldman Sachs hat Tui von der "Pan-Europe Sell List" gestrichen und die Aktie von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft.

dpa-afx LONDON. Goldman Sachs hat Tui von der "Pan-Europe Sell List" gestrichen und die Aktie von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft. Das Kursziel wurde von 11,60 auf 17,00 Euro erhöht und reflektiere die Anhebung der Schätzungen für den Gewinn je Aktie (EPS) für 2008 und 2009, schrieb Analyst Oliver Neal in einer Studie vom Mittwoch. Aufwärtspotenzial bestehe durch einen Bieterstreit um die Schifffahrtstochter Hapag-Lloyd, während deutlicher als erwartet fallende Frachtraten ein Abwärtsrisiko darstellen sollten.

Nach Einschätzung von Neal könnte Tui für Hapag-Lloyd abhängig vom konkreten Szenario einen Erlös von 3,8 bis 5,3 Mrd. erzielen. Dies hänge davon ab, ob die Tochter verkauft, in ein Gemeinschaftsunternehmen eingebracht, mit einem anderen Unternehmen fusioniert oder abgespalten werde. Für die Tui-Aktie ergäbe sich bei einer Veräußerung ein Wert zwischen 14,40 und 20,40 Euro. Bei einer Abspaltung könnte die Aktie dagegen nur noch 11,80 Euro wert sein.

Mit der Einstufung "Neutral" steht eine Aktie weder auf einer Sell List noch auf einer Buy List von Goldman Sachs. Daher raten die Analysten weder zum Kauf noch zum Verkauf der Aktie.

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote